Coronavirus:
Maßnahmen der Feuerwehr Waiblingen

Für Feuerwehr-Angehörige ist eine Teilnahme am Einsatz- oder Übungsdienst untersagt:

  • > bei Krankheits-Symptomen wie Husten, Schnupfen, Fieber, Atemnot, Schwäche, Durchfall o.ä.  Die Wiederaufnahme des Dienstes ist erst nach vollkommenem Auskurieren der Symptome erlaubt.
  • > bei (Urlaubs-)Rückkehr, aus einem Risikogebiet (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html) – unabhängig davon, ob sie Symptome aufweisen oder nicht. Die Teilnahme am Dienstbetrieb ist bei Ausbleiben von Symptomen ab dem 15 Tag nach Rückkehr wieder möglich.
  • > bei direktem Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19 Erkrankten oder im Fall einer Quarantäne. In diesem Fall ist eine Meldung an die Feuerwehrführung notwendig. Eine Rückkehr ist erst nach Ablauf der vorgegebenen Frist möglich.

Eine Kontaktaufnahme mit der Zentralen FeuerwehrVerwaltung muss bis auf weiteres im ersten Schritt über die Formulare im Intranet oder in der APP erfolgen. 

1. Neueinkleidungen
Bis auf weiteres gibt es keine Termine für die  Neueinkleidung. Sobald hierfür wieder Termine vereinbart werden können, wird dies entsprechend bekannt gegeben.

2. Bekleidung
Kleiderbestellungen sind weiterhin über unser Formular zu tätigen. Wir werden uns mit dem Besteller per E-Mail in Verbindung setzen und die weitere Vorgehensweise absprechen.

3. Fahrzeugreservierungen
Das Formular für die Fahrzeugreservierungen ist nachwievor inaktiv gesetzt.

4. Funkmelde-Empfänger
Defekte, beschädigte Funk-Meldeempfänger sind ausschließlich über das Formular zu melden. Wir werden uns danach mit dem Betroffenen per E-Mail in Verbindung setzen und die weitere Vorgehensweise abklären.

5. Übungsmaterial
Das Formular für die Übungsmaterialbestellung ist durch die Stufe 2 inaktiv gesetzt worden.

Der Fokus liegt in der Aufrechterhaltung der Einsatzfähigkeit. Hierzu wurde ein Stufenplan erstellt. Dieser dient dazu, die Infektionsgefahr auf unsere kleinste Einheit (die Gruppe) zu begrenzen.

Der Stufenplan Einsatz hat zum Ziel die Einsatzfähigkeit aufrechtzuerhalten und die Infektionsgefahr innerhalb der Feuerwehr zu verringern.

Der Dienstbetrieb wird zunächst bis 2.12.20, entsprechend der Dauer des Teil-Lockdowns, eingestellt.

Für die Einsatzplanung besteht eine generelle Meldepflicht bei vorliegen der zuvor genannten Restriktionen an die Feuerwehrführung unter der E-Mail: feuerwehrverwaltung@waiblingen.de

Weitere Informationen des Robert-Koch-Institut: https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html