Gefährdet eine SARS-CoV-2-Infektion die grundsätzliche Atemschutztauglichkeit?

Dies betrifft nicht nur für PA-Träger!

Bisherige medizinische Erkenntnisse zum Corona-Virus SARS-CoV-2 lassen vermuten, dass auch bei einer Genesung von COVID-19 physische Beeinträchtigungen bestehen bleiben können. Insbesondere aufgetretene Schäden der Lunge könnten folglich die Atemschutztauglichkeit eines Feuerwehrangehörigen zeitweise oder grundsätzlich beeinträchtigen oder sogar gänzlich aufheben. Der Beitrag stellt die derzeitigen Forschungsergebnisse hierzu dar.

978-3-00-424339-01